loading icon
Berater Existenzgründung

Die Existensgründung als Berater

Immer mehr Menschen wenden sich an einen Berater, wenn sie Fragen zu speziellen Themen haben oder Hilfe benötigen, im beruflichen Bereich ebenso wie bei privaten Fragestellungen. Die wachsende Nachfrage zeigt, wie groß das Bedürfnis nach kompetenter Beratung und Hilfestellung ist. Doch wie und wo findet man einen guten Berater? Was macht überhaupt einen guten Berater aus? Es gehört viel mehr dazu als nur Fachwissen. Berater zu sein bedeutet eine höchst spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit auszuüben.

Wie wird man ein guter Berater?

Bevor man eine Existenzgründung als Berater in Erwägung zieht sollte man sich über Einiges im Klaren sein. Ein guter Berater sollte über ein solides Fachwissen verfügen, egal um welche Art von Beratung es sich handelt. Regelmäßige Weiterbildung ist daher sehr wichtig, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Auch wenn er nicht alles zu seinem Spezialthema weiß, sollte er sich alle Informationen, die ein Klient wünscht, beschaffen können. Menschenkenntnis und Kommunikationsvermögen sind ebenfalls unerlässlich für eine erfolgreiche Beratertätigkeit. Ein Berater sollte nicht nur viel wissen, sondern sein Wissen auch leicht verständlich weitergeben können, ohne dabei überheblich oder besserwisserisch zu wirken. Dazu gehört es auch, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Bei einer psychologischen Beratung oder Erziehungsberatung müssen die Klienten unter Umständen auch über private und intime Dinge sprechen. Das gelingt nur, wenn sie Vertrauen zu ihrem Berater haben und sich gut bei ihm aufgehoben fühlen. Daher sollte ein Berater auch wirklich zuhören können.

Berater im Angestelltenverhältnis

Nicht jeder Berater arbeitet selbständig und auf eigene Rechnung. Gerade als Anfänger möchte mancher sich auf seine Kernaufgaben konzentrieren. Ein nicht unerheblicher Vorteil ist das regelmäßige Gehalt, auf das ein selbständig tätiger Berater verzichten muss. Allerdings ist man dafür eventuell nicht so frei in der Ausübung seines Berufes. Ein Ernährungsberater kann zum Beispiel in einem Naturkostladen angestellt sein. Dort kaufen viele Menschen mit Allergien und Unverträglichkeiten ein. Diese sind häufig froh, wenn sie eine kompetente Beratung bekommen. Auch in Krankenhäusern, Kurkliniken und Praxen von Ärzten oder Heilpraktikern sind Ernährungs- oder Diätberater angestellt. Häufig ergibt sich auch eine Kooperation zwischen verschiedenen Beratern, die dann jedoch in der Regel alle selbständig tätig sind.

Existenzgründung als Berater

Mit der Zeit wachsen die Erfahrung und oft auch der Wunsch nach einer selbständigen Tätigkeit. Jetzt heißt es für die meisten, noch einmal zu lernen. Denn eine Existenzgründung als Berater muss gut vorbereitet werden. Die meisten scheitern mit ihrer eigenen Unternehmungen nicht wegen mangelndem Fachwissen. Ihre Schwäche ist meistens der kaufmännische Aufwand. Er wird von vielen unterschätzt. Ein Existenzgründungskurs kann hier sehr vorteilhaft sein. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass der Kurs auch wirklich auf Berater zugeschnitten ist. Denn viele Dinge müssen bei der Existenzgründung als Berater anders bedacht werden als in einem Produktionsbetrieb oder im Handel. Ein guter Kurs befasst sich neben der Buchführung und steuerlichen Grundlagen vor allem auch mit der Honorarkalkulation. Dies stellt einen der schwierigsten Bereiche für Berater da. Denn einerseits darf man seine Leistung nicht zu teuer verkaufen, denn dann bleiben die Kunden aus. Sind die Preise dagegen zu niedrig, wird schnell eine geringe Leistung oder wenig Fachwissen unterstellt. Außerdem geraten Sie nur zu bald in Existenznot. Denn mehr als arbeiten können Sie nicht. Aber Sie werden niemals ihre komplette Arbeitszeit bezahlt bekommen. Ihre Kunden zahlen nur für die Beratung, nicht für die Zeit, die Sie für eigene Weiterbildung aufbringen müssen, für die Buchführung oder der Suche nach neuen Kunden verbringen.

Ein großer Vorteil bei der Existenzgründung als Berater sind die relativ geringen Anfangsinvestitionen. Es werden in der Regel keine teuren Diagnose- oder Behandlungsgeräte benötigt, lediglich ein ansprechendes Büro. Dafür benötigt man als Berufsanfänger eine Menge Durchhaltevermögen und Elan, denn es wird einige Zeit dauern, bis ein fester Kundenstamm aufgebaut ist. In einem guten Existenzgründungskurs lernen Sie daher auch viel über Marketing und Kundengewinnung. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen und wichtige Versicherungen sind weitere Themen, die unbedingt beachtet werden müssen.

Sie suchen einen geeigneten Lehrgang zur Existenzgründung als Berater?

Dann sind Sie bei uns genau richtig! Alle unsere Lehrgangsanbieter bieten den Fernlehrgang “Selbstständig als Berater” an. Der Hauptfokus des Lehrgangs liegt hierbei auf der Existenzgründung (Fragen der Betriebsführung, Kundengewinnung, Vermarktungsstrategien und den gesetzlichen Rahmenbedingungen) als Berater. Nach einem erfolgreichen Abschluss sind schon die wichtigsten Voraussetzungen erfüllt, die Ihnen den Schritt in eine selbstständige Beratertätigkeit leichtfallen lässt. Sind Sie bereits Selbstständig, so kann der Lehrgang Ihnen ein profundes Wissen vermitteln, um Ihren Geschäftszweig zu optimieren. Konnten wir Ihr Interesse an dem Fernlehrgang “Selbständig als Berater” wecken, so zögern Sie nicht und fordern Sie das kostenlose Infomaterial der Fernlehrgangsanbieter an. Wir bereiten Sie optimal auf Ihre eigene Existenzgründung vor!

Infomaterial anfordern Banner - Berater
Infomaterial anfordern Banner - Berater
Infomaterial anfordern Banner - Berater
ILS Hochschule Logo

seit 1977

80.000 Fernschüler/Jahr

über 200 Fernkurse

90 % Bestehensquote

Bildungsgutscheine

zertifizierter Abschluss

gratis Probelektionen

4 Wochen Probestudium

Studiengemeinschaft Darmstadt Logo

seit 1948

60.000 Fernschüler/Jahr

über 200 Fernkurse

90 % Bestehensquote

Bildungsgutscheine

zertifizierter Abschluss

gratis Probelektionen

4 Wochen Probestudium

Fernakademie für Erwachsenenbildung Logo

seit 1989

80.000 Fernschüler/Jahr

über 200 Fernkurse

hohe Bestehensquote

Bildungsgutscheine

zertifizierter Abschluss

gratis Probelektionen

4 Wochen Probestudium

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Energieberater

Die Ausbildung zum Energieberater Die Ausbildung zum Energieberater umfasst kaufmännische und technische Kenntnisvermittlung. In einem Mathematik-Stützkurs wird die Berechnung der Wirtschaftlichkeit ebenso vermittelt wie die Berechnung notwendiger Investitionskosten....

mehr lesen

Ernährungsberater

Die Ausbildung zum Ernährungsberater Mit der Ausbildung zum Ernährungsberater werden Sie zur qualifizierten Fachkraft. Sie stehen gesunden oder kranken Menschen zur Seite, wenn diese aus eigener Motivation oder auf ärztlichen Rat ihre gewohnte Ernährung umstellen...

mehr lesen

Erziehungsberater

Die Ausbildung zum Erziehungsberater Die Ausbildung zum Erziehungsberater und die Erziehungsberatung an sich ist ein relativ neues Berufsfeld. Fragt man ältere Generationen, erhält man oft eine Antwort wie: "So etwas hat es vor 30 Jahren nicht gegeben. Und wir hätten...

mehr lesen