Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button.

Berufsbild Berater

Ein Berater greift für gewöhnlich auf ein fundiertes Wissen und einen großen Erfahrungsschatz zurück und versucht so, anderen durch Ratschläge als Wegweiser zu dienen. Kriterien, die es im Allgemeinen von einem Berater zu erfüllen gilt, reichen von Diskretion über Aufmerksamkeit und fachliche, sowie sachliche Kompetenz bis hin zur Authentizität und Emotionalen Intelligenz. Zusätzlich neben den “hard facts”, also dem Fachwissen, wurden auch die “soft skills”, also die soziale Kompetenz, zunehmend wichtiger, um als Berater erfolgreich tätig zu sein. Denn Berater arbeiten mit Menschen und hier ist es wichtig neben den rein kognitiven Fähigkeiten, auch die sozialen Fähigkeiten zu trainieren.

Grob kann man zwischen drei verschiedenen Beratertypen unterscheiden:
  • Berater für spezielle Sachthemen/Wissensgebiete
  • Berater für die Vermittlung bestimmter Fähigkeiten
  • Berater für alle Themen im Zusammenhang mit der Persönlichkeit

Wozu werden Berater benötigt?

In einer immer komplexer werdenden Welt mit zunehmend komplizierteren Produkten, Technologien und Arbeitsabläufen, ist es für den Einzelnen unglaublich schwierig Problemstellungen in ihrer Gesamtheit allein zu erfassen und zu verstehen. Auch sind viele Prozesse vielschichtiger und schneller geworden. Durch die Möglichkeiten der mobilen Kommunikation, müssen viele Entscheidungen in kürzester Zeit gefällt werden. Die hohe Innovationskraft und die permanente Suche nach Optimierung tragen Ihren Teil zu einem immer schnelleren Wandel bei. Dies führt dazu, dass jeder Einzelne nur noch auf einem stetig kleiner werdenden Gebiet ein Experte sein kann. Für viele andere Gebiete benötigt er den Rat und die Expertise von anderen Menschen, die sich vorzugsweise über eine Ausbildung, oder ein Studium dafür qualifiziert haben. Hinzu kommt, dass durch das gestiegene Tempo und die hohe geforderte Flexibilität der Druck auf jeden Einzelnen zunimmt. Viele Menschen benötigen Hilfe, wie sie mit diesem Druck umgehen können und wie sie sich in einem dem permanenten Wandel unterliegenden Arbeitsumfeld behaupten können. Auch hierfür werden vermehrt spezialisierte Berater mit Expertenwissen nachgefragt. Daher sind in den letzten Jahren eine Vielzahl an beratenden Berufen entstanden.

left quotes Guter Rat ist teuer, schlechter Rat kann teuer zu stehen kommen.

Zitat: Gerhard Uhlenbruck (*1929), dt. Aphoristiker, Immunbiologe u. Hochschullehrer

Was für beratende Berufe gibt es?

Waren früher Berater oftmals fest in einem Unternehmen angestellt, werden heutzutage immer häufiger punktuell externe Berater zur Meinungsbildung und Entscheidungsfindung hinzugezogen. Dabei lassen sich längst nicht mehr nur Firmen beraten, die Zahl der Privatpersonen, die auf einen Berater zurückgreifen, steigt stetig an. Neben den klassischen aus dem wirtschaftlichen Umfeld bekannten Beraterberufen wie zum Beispiel dem Steuerberater, gibt es mittlerweile für viele spezielle Themen und Situationen Berater, sodass dieses Berufsfeld für Menschen mit den unterschiedlichsten Wissensgebieten und Fähigkeiten geeignet ist. Einen guten Überblick, über die Vielfalt der mittlerweile entstandenen beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten, können Sie sich mit dem kostenlosen Informationsmaterial verschaffen, welches Sie hier auf unseren Seiten bestellen können. Eine kleine Auswahl verschiedener Beratermöglichkeiten, wie Energieberater, Ernährungsberater und Feng-Shui Berater, stellen wir Ihnen anhand detaillierten und interessanten Artikeln auf unseren weiteren Portalen vor.

Was muss ein Berater können?

So einfach wie es klingt, handelt es sich bei Beratern um Menschen, deren Tätigkeit darin besteht, andere Menschen zu beraten. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die um Rat gebende Person auf einem bestimmten Gebiet etwas besser kann oder ein tieferes Wissen hat, als die Rat suchende Person. Berater sind also Menschen mit einem speziellen Expertenwissen auf einem bestimmten Gebiet und/oder außergewöhnlichen Fähigkeiten. Das Können oder Wissen allein reicht jedoch noch nicht aus. Ein Berater muss darüber hinaus die Fähigkeit besitzen, sein Wissen und seine erworbenen Fertigkeiten in den Dienst anderer Menschen zu stellen, um diese bei der Lösung ihrer Aufgaben beziehungsweise Probleme zu unterstützen. Er sollte in der Lage sein das Problem des anderen zu erfassen und Lösungswege zu erkennen. Das erfordert ein hohes Maß an analytischer Kompetenz. Gelingt es dem Berater, das Problem der Rat suchenden Person zu erkennen und zu analysieren, hat er schon die Hälfte seiner Arbeit getan. Alsdann muss er darüber hinaus die richtigen Lösungsansätze identifizieren. Ist ihm dies gelungen, muss er zusätzlich in der Lage sein, diese Lösungsansätze so an die Rat suchende Person zu vermitteln, dass diese sie auch versteht und in die Praxis umsetzen kann. Dies bedeutet, dass ein Berater neben seiner analytischen Befähigung zusätzlich über pädagogische Kenntnisse verfügen sollte.

Ich bin interessiert, wo kann ich ein Fernstudium absolvieren?

Es liegt in der Natur der Sache, dass Menschen häufig nicht direkt nach der Schule zum Berater werden, denn beraten kann man andere oft erst, wenn man über einen bestimmten Wissens- und Erfahrungsschatz verfügt. Für eine Beraterausbildung interessieren sich daher neben jungen Menschen auch viele Menschen, die bereits eine andere Ausbildung absolviert und sich so ein fundiertes Wissen angeeignet haben und dieses Wissen nun an andere weiter geben möchten. Aus diesem Grund haben sich eine ganze Reihe von Fernstudienanbietern auf die unterschiedlichsten Beraterausbildungen spezialisiert. Das Fernstudium ermöglicht zum einen die Durchführung des Studiums wahlweise in Voll- oder in Teilzeit, zum anderen kann ein Fernstudium individueller auf bereits vorhandene Kenntnisse und Fähigkeiten der Studenten aufbauen.


Sie können hier auf unserer Seiten, von ausgewählten Anbietern, kostenloses Informationsmaterial zu den gewünschten Berater- studiengängen bestellen. Einige bieten darüber hinaus auch eine kostenlose Probelektion für den ausgesuchten Lehrgang an. So können Sie sich intensiv mit den verschiedenen Beraterlehrgängen auseinandersetzen und den für Sie geeigneten herausfinden. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, würden wir uns sehr freuen Sie auf unseren weiteren Portalen begrüßen zu dürfen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Aussichten auf dem Arbeitsmarkt
Aussichten auf dem Arbeitsmarkt

Um als Berater erfolgreich zu sein ist ein solide Ausbildung und überdurchschnittliches Engagement zwingend erforderlich. Die Weiterbildung im Fernstudium bietet die optimale Möglichkeit sich nebenberuflich ein zweites Standbein aufzubauen.

Im Fernstudium zum Berater
Im Fernstudium zum Berater

Die Berater Ausbildung per Fernstudium ist mehr als nur ein adäquater Ersatz für die Präsenzausbildung. Welche Vorteile hat ein Fernstudium? Welche Voraussetzungen gelten beim Fernstudium? Wir machen Sie Fit!

Die Ausbildung zum Berater
Die Ausbildung zum Berater

Hier erfahren Sie alles was Sie über die Ausbildung zum Berater wissen müssen. Was ist und macht ein Berater? In welchen Bereichen gibt es eigentlich Berater? Wie baue ich als Berater meine Fachkenntnisse auf? Wir klären Sie auf.

Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button